VERLÄNGERUNG BEGLEITERKARTE

Selbstvertretung > Interessenvertretung > VERLÄNGERUNG BEGLEITERKARTE

Verlängerung der Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung 2017-2020 (Begleiterkarte).

Mit der Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung (Begleiterkarte) reist eine Begleitperson oder ein Blindenführhund oder beide kostenlos auf den Strecken der am direkten Personenverkehr beteiligten schweizerischen Transportunternehmen. Reisende mit eingeschränkter Mobilität können die Begleiterkarte bei den kantonalen Stellen beantragen.
Aktuell gültig ist die Ausweiskarte 2017–2020; sie wird auf grünem Papier ausgegeben.

SBB Call Center Handicap

Die Mitarbeiter im Kundenkontakt sowie das Kontrollpersonal der beteiligten Transportunternehmen sind über die Verlängerung der Ausweiskarte entsprechend informiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der SBB Webseite oder an Bahnhöfen und beim SBB Contact Center 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min.).

Wichtige Kontakte zu Hilfeleistungen

Reservieren Sie kostenlose Hilfe für das Ein-und Aussteigen bei Zugfahrten.

Bitte rufen Sie mindestens 1 Stunde vor der gewünschten Hilfeleistung bei SBB-Handicap 0800 007 102 (Gratis in der Schweiz von 6 bis 22.30 Uhr).

Für Reisen ins Ausland: +41 51 225 78 44 (mindestens 48 Stunden im Voraus).

Kleineres Format

Die Ausweiskarte können Sie beantragen, wenn:

Das Ziel ist, dass die neue Ausweiskarte kundenfreundlicher und auf Kundenwunsch in einem kleineren Format erscheinen wird. Ebenfalls Priorität hat die Digitalisierung, die Vereinfachung sowie die Vereinheitlichung bei der Ausgabe der neuen Ausweiskarte. In der heutigen Papierversion soll es die Ausweiskarte nicht mehr geben.

Die Referenzierung auf den SwissPass wird zurzeit geprüft, eine Aussage zum Umsetzungszeitpunkt kann momentan nicht gemacht werden. Aus diesem Grund wird die heutige Begleiterkarte für Reisende mit einer Behinderung mit Gültigkeit 2017-2020 bis zum 31. Dezember 2021 verlängert.
Für die Kundinnen und Kunden sowie für die Ausgabestellen entsteht durch die Verlängerung kein Zusatzaufwand.

Sie auf einen Rollstuhl angewiesen, gehbehindert, blind, sehbehindert oder geistig behindert sind;

Sie eine Begleitung brauchen, um den Öffentlichen Verkehr zu nutzen;

Sie einen Wohnsitz in der Schweiz haben.

Sie brauchen:

⇒ Ein Passfoto;

Ein Ärztliches Attestformular (Download);

Schicken Sie das Passfoto und das ausgefüllte ärztliche Attest an die kantonale Stellen (Download);

Erstellt: Bith
Font Resize